TomTom Rider 500 Motorrad-Navi : Tomtom hat auf Motorrad versagt

TomTom Rider 500 Motorrad-Navi : Tomtom hat auf Motorrad versagt

Advertisements

Man bekommt das motorrad-navi mit halterung für das motorrad. Diebstahlsicherung sowie halterung fürs auto sollte man sich dann aber doch schon zulegen, damit nichts geklaut wird und man das navi das ganze jahr über nutzen kann. Angeschlossen wird das navi durch 2 drähte (rot/schwarz). Empfohlen wird am bordcomputer. Wer das selbst nicht kann, wird in einer werkstatt sicher schnelle hilfe finden. Nach dem einschalten wird sofort das navi eingerichtet. Auch die bluetooth verbindung zum handy kann man gleich vornehmen. Die bedienung des navis ist recht übersichtlich. Schnell findet man die route, bzw.

Was für autos und fahrräder möglich, warum soll es das nicht auch für motorräder gaben?. Mit dem tom tom motorrad navi rider lassen sich die aufregendsten und schönsten strecken problemlos individuell planen. Das navigerät mit den maßen 13,7 x 3,1 x 8,9 cm findet auf jedem motorrad ausreichend platz. Das gerät ist wetterfest und das sogar mit handschuhen bedienbare touchscreen lässt sich auf jede gewünschte sensibilitätsstufe einstellen. Mit siri oder google kann mit dem sorgsam verstauten smartphone auf alle funktionen zugegriffen werden. So kann man unterwegs nachrichten empfangen, musik hören, anrufe abwickeln oder wetterinformationen abrufen. Um sich ganz auf die straße und den jeweiligen verkehr konzentrieren zu können, lässt man sich die smartphone benachrichtigungen einfach über das headset vorlesen. So kann man auch immer unterwegs gespeicherte telefonpartner anrufen oder anrufe entgegennehmen. Vor dem start hat man sorgsam mit mydrive eine individuelle perfekte tour geplant, wobei man dazu die gewünschten wegepunkte eingegeben hat. Langweiliges geradeausfahren gehört ab sofort der vergangenheit an.

Wir haben lange überlegt, rezensionen gelesen und uns dann doch für dieses model entschieden. Hält was sie verspricht, klare anweisungen, gute bedingung.

Hab mir das navi nach sehr guten erfahrungen mit einem entsprechenden tomtom auto-navi fürs motorrad gekauft. Kartenmaterial, routenführung, qualität der routenwahl und bedienbarkeit genauso top wie ich es mir erwartet habe, dafür volle punktzahl. Aber:die erste enttäuschung beim bestellen, eine version mit integrierter sim karte sucht man hier leider vergebens. Also aktuelle infos nur mit kopplung über smartphone verfügbar, diese ist allerdings nicht unbedingt stabil. Die funktion update über integriertes wifi hat sich super angehört. Leider so gut wie funktionsuntüchtig implementiert. Nach auspacken will das gerät einen kompletten update mit ca. 5gb fahren, nach 2h nur 1% geschafft. Zum glück kann man das gerät über mydrive connect über usb mit dem pc verbinden, dann update in ca. Die beigefügte ram halterung baut über dem lenker sehr hoch auf und ist keinesfalls für alle motorradtypen geeignet. Also im zweifelsfall eigene lösung bauen oder bei diversen fremdfirmen suchen ob man etwas passendes findet. Leider hier keine entsprechende auswahl bei hersteller zu bekommen.

Advertisements
  • Eigentlich sehr gutes Gerät, wenn nicht
  • Tomtom hat auf Motorrad versagt
  • Über Stock und Stein – und vor allem durch reizvoll kurvige Straßen: Das Rider 500 von Tom Tom

Tomtom Rider 500 Motorrad-Navi (4,3 Zoll, mit kurvigen und bergigen Strecken Speziell für Motorräder, Updates über WI-Fi, Kompatibel mit Siri und Google Now)

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Sie wählen Ihre Herausforderung mit kurvigen und bergigen Strecken: Finden Sie die spannendsten kurvenreichen Strecken und Anstiege und vermeiden Sie langweiliges Geradeausfahren
  • Updates über Wi-Fi: Erhalten Sie die aktuellsten Karten und Software und synchronisieren Sie neue Routen für Ihr TomTom Rider einfach über integriertes Wi-Fi. Kein Computer erforderlich
  • TomTom Road Trips: Erobern Sie die Straße mit den guten, sorgfältig ausgewählten Routen der Welt – exklusiv verfügbar zum Synchronisieren mit Ihrem Rider 500
  • Mit MyDrive spannende Touren planen: Verwenden Sie MyDrive, um Ihre perfekte Tour zu planen und zu bearbeiten
  • Kompatibel mit Siri und Google Now: Greifen Sie unterwegs per Sprachsteuerung auf alle Funktionen Ihres Smartphones zu: Nachrichten vorlesen lassen und beantworten, telefonieren, Musik abspielen usw

Tut was es soll, bloß kurvige strecke fährt man wirklich durchs gemüsse, rechnet echt schnell wenn man sich mal verfranzt, ist aber auch nicht das leichteste.

Das tom-tom-rider-500-motorrad-navigationsgerät wurde in china gefertigt. Es kommt in einem eingeschweißten karton ins haus, ist somit gut gegen transportschäden und feuchtigkeit geschützt (andererseits muss es letzterer ja “im dienst” auch gelegentlich trotzen, somit könnte man sich meines erachtens die kunststoffpelle hierfür sparen). Das touch-screen bringt es auf eine diagonale von 4,3 inch, ist somit einerseits nicht zu klobig, andererseits aber auch gut ablesbar. Gut gefällt mir, dass das display auch auf berührungen durch den handschuh reagiert. Verbinden lässt sich das navi problemlos mit dem smartphone, zudem kann es so eingestellt werden, dass es sich in einer wi-fi-umgebung updates selbstständig zieht. So hat man immer aktuelles (europäisches) kartenmaterial bei der hand und findet auch gerade für motorradfahrer*innen reizvolle routen, wie beispielsweise besonders kurvige strecken. Geladen wird das tom tom ganz einfach mit dem beiliegenden kabel, zudem liegt ein usb-kabel zwecks datenabgleichs bei. Die ebenfalls im lieferumfang enthaltene motorradbefestigung lässt sich ebenfalls leicht anbringen. Das rider 500 bietet (in verbindung mit einem kompatiblen smartphone) auch radarwarnungen. Nachdem die benutzung derselben in deutschland noch nicht endgültig juristisch geklärt ist, lässt sich diese funktion – je nach wunsch und draufgängertum – aktivieren aber eben auch abschalten.

Mit neuem tomtom in den urlaub gefahren. Hat mir in Österreich und italien den urlaub vermiest. Egal mit welchen streckenmodus mitten auf der strecke “bitte drehen sie um”, nicht nur ein mal. 300 km kam die meldung 3-5 mal. Das navi wurde von amazon zurück genommen. Was es anscheinend nicht kann ist die aussage: 4,3 zoll, mit kurvigen und bergigen strecken speziell für motorrüder.

Das tomtom rider wird mit einer motoradhalterung geliefert. Neben vielen teilen aus denen die halterung zusammengebaut wird, waren auch 4 längere schrauben dabei, deren verwendung bisher noch nicht zuordnen konnte. In die halterung ist auch ein kabel für dauerhafte stromversorgung integriert. Diese soll mit dem bordnetz verbunden werden. In der halterung lässt sich das navi um 270 grad drehen. Somit kann es im hoch- oder querformat verwendet werden. Beim ersten einschalten wird nach einem beutzerkonto bei tomtom gefragt, hier kann ein bereits bestehendes eingetragen, oder ein neues angelegt werden. Danach aktuallisiert sich das gerät. Die eigene position findet das rider sehr schnell. Es besteht die möglichkeit 7 verschiedene routen ( schnellste route, kürzeste route, umweltfreundlichste route, kurvenreiche route, autobahnen vermeiden,fußgängerroute und fahrradroute) auszuwählen.

Top navi hatte nur probleme beim update über den pc da hat er scheinbar die verbindung immer wieder verloren also musste ich das navi in mein wlan einbinden.

Das motorrad navi ist recht schwer mit fast einem kilogramm, muss es auch sein, denn es muss einiges am lenker aushalten. Notwendige halterungen für das bike sind dabei, ebenso das benutzerhandbuch, auch in deutsch. Das navi sollte fest im bordnetz des bikes installiert werden. Bevor wird dies aber tun, haben wir uns diese halterung für das auto gekauft. De/gp/product/b00v5u4kka/ref=oh_aui_detailpage_o01_s00?ie=utf8&psc=1wir wollen das navi flexibel einsetzen und somit ist diese ergänzung ideal. Natürlich kommen dann nochmals über 50 euro dazu. Über die akkulaufzeit kann ich nichts sagen, da wir es immer ans netz hängen und nicht ohne kabel benutzen. Zunächst habe ich eine mikro sd karte besorgt und dann auf dem laptop die tomtom seite aufgerufen und updates vorgenommen, das geht alles sehr einfach und ist toll erklärt. Die mikro sd karte soll meiner sicherung dienen und dem importieren und exportieren von routen. Ich habe ein konto bei tomtom angelegt und mein navi damit personalisiert. Man braucht aber nicht unbedingt einen pc, da das navi über wi-fi verfügt. Die einstellungen auf dem navi gehen ganz einfach. Europa karten sind genug vorhanden, man geht einfach unter den punkt karte.

Wir haben das rider 500 jetzt selbst (im kfz) in zwei urlauben getestet und bekannte noch um einen test in ihrem motorrad-urlaub gebeten. Bei denen ist das navi dann am ende auch verblieben, da unser auto schon ein navi hat und das rider 500 definitiv mehr auf dem motorrad als im auto zuhause ist. Im ergebnis sind wir mit dem rider 500 wirklich sehr zufrieden. Sowohl in deutschland, als auch in frankreich und Österreich, den niederlanden, tschechien, belgien und der schweiz. Bisher keinerlei probleme gehabt. Dafür mal ein dickes daumen hoch, denn das ist beileibe keine selbstverständlichkeit. Wir wissen da, was wir sagen, denn vor allem mit sogenannten “b-straßen” (also nebenstraßen, die parallel neben hauptstraßen verlaufen) hat unser kfz-navi in den niederlanden große probleme – das rider 500 aber so gut wie nie. Ich will hier gar nicht so lobhudeln, wie das in anderen rezensionen wohl schon der fall war: klar gibt es bei uns auch mit bluetooth ein problem – so funktioniert das ältere galaxy a3 meiner frau super, ebenso mehrere huawei-geräte und eine reihe älterer apple-geräte. Aber mein galaxy a5 aus 2017 hat regelmäßig abbrüche. Nun ja – “regelmäßig” ist aber auch relativ zu sehen.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Tomtom Rider 500 Motorrad-Navi (4,3 Zoll, mit kurvigen und bergigen Strecken Speziell für Motorräder, Updates über WI-Fi, Kompatibel mit Siri und Google Now)
Rating
5,0 of 5 stars, based on 17 reviews
Comments are closed.